Reiseziele Deutschland

Sehenswürdigkeiten in Deutschland - Motive kreuz und quer zwischen Rügen, Main und München

Prenzlau in Brandenburg

 

Der Hexenturm in Prenzlau

Der Hexenturm mit einer Höhe von 25 Meter wurde im Jahr 1494 als sogenannter Kanonenturm im Nachhinein in die Stadtmauer eingebaut. Man kann den Eingang in einer Höhe von 4 Metern nur mittels einer Leiter erreichen. Das Verließ liegt in einer Tiefe von 8 Metern im Erdgeschoss. Frauen, die der Hexerei beschuldigt waren, wurden dort eingesperrt. Das Verließ hatte nur in der Decke ein Loch, in das man eine Leiter hinunterließ, um zu den
Eingesperrten zu gelangen.

Der Hexenturm in Prenzlau, Brandenburg
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Mitteltortum in Prenzlau


Der Mitteltorturm/Marienkirche im Hintergrund
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Dieser wunderschöne Mitteltorturm in Prenzlau ist Bestandteil einer Wehranlage, die besonders kunstvoll im fünfzehnten Jahrhundert erbaut wurde. Der angebaute Tordurchgang stammt erst aus dem Jahre 1928. Der in halber Höhe eingebaute Wehrgang hat auffällige runde Schießscharten. An der Spitze des ca. 30 Meter hohen Turmes trägt ein schmiedeeiserner Adler einen goldenen Ring im Schnabel. Die Einheimischen kennen ihn als den Raben des Mitteltorturms.

 

Das Schiff der Marienkirche


Das Schiff der Marienkirche
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

"St. Marien

Jahrhunderte, über alle Zeiten, steht,
nah der Ucker, stolz und stark,
alles überragend, St. Marien,
Prenzlaus Mal der Uckermark.

Diese unerschütterliche Feste
in einem wunderbaren Land
ist in Uckermärker Herzen
als Bild der Heimat eingebrannt."

Götz Mörbe

Dieses kleine Gedicht fand ich auf der Website von: www.marienkirche.com/ Die Mitglieder des Fördervereins suchen Sponsoren und Spender für den weiteren Erhalt dieses einmaligen kulturhistorischen Bauwerkes. Beteiligen auch Sie sich!

 

Die Türme der Marienkirche


Die Türme der Marienkirche
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Die beiden Türme sind unterschiedlich hoch und waren es auch schon immer. Heute unterscheidet beide nur eine Differenz von 4 Metern. Der Südturm mit seiner Höhe von achtundsechzig Metern hatte einmal eine Höhe von neunzig Metern. Beide Türme bestehen unten aus Feldsteinen und ab dritten Geschoss aus Backsteinen.

 

Dr. Martin Luther vor der Marienkirche


Dr. Martin Luther vor der Marienkirche
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!


 

 

Das Dr. Martin-Luther-Denkmal in Prenzlau. Darunter die ersten Zeilen des Gedichtes und Kirchenliedes, dass Luther geschrieben und koponiert hatte, erster Vers:
" Ein feste Burg ist unser Gott,
ein gute Wehr und Waffen.
Er hilft uns frei aus aller Not,
die uns jetzt hat betroffen.
Der alt böse Feind
mit Ernst er's jetzt meint;
groß Macht und viel List
sein grausam Rüstung ist,
auf Erd ist nicht seinsgleichen".

Familienreisen Deutschland, Europa und weltweit.

 

 

Nach oben!