Reiseziele Deutschland

Sehenswürdigkeiten in Deutschland - Motive kreuz und quer zwischen Rügen, Main und München

Urlaubsreisen zu den deutschen Reisezielen finden Sie auf dem Reiseportal: Pfeil Familienreisen Europa + weltweit mit einer Fülle von Familienreisen in Deutschland und weltweit.


Familienreisen Deutschland, Europa und weltweit.

 

Schiffshebewerk Niederfinow


Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wasserverbindung zwischen der Oder hat seit über einhundert Jahren eine nicht zu übersehende volkswirtschaftliche Bedeutung. Bereits im Jahre 1906 transportierte man auf dieser  künstlichen Wasserstraße 2,7 Millionen Tonnen Güter, so dass  es Gedanken gab, eine neue Verbindung zwischen Oder und Havel zu errichten.  Im Juni 1914 war die neue Wasserstraße fertig und wurde als "Hohenzollern-Kanal" getauft.  Ein besonderer Teil des Bauwerkes ist die Überbrückung  von 650 Metern über das Tal des Ragöser Fließes.
Das attraktivste technische Bauwerk des Kanals ist das SCHIFFSHEBEWERK NIEDERFINOW. Es zählt zu den europäischen ingenieurtechnischen Spitzenleistungen des vergangenen Jahrhunderts und gilt für Brandenburg als eine touristische Attraktion.

Obere Einfahrt zum Schiffshebewerk Niederfinow

Foto: Peter Schräpler
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

 

 

Das noch voll funktionstüchtige Schiffshebewerk beweist eine ungewöhnliche Konstruktion und zieht jährlich mehr als fünfhunderttausend Besucher an.

Um die einzige transeuropäische Ost-West-Wasserstraßen-Verbindung zwischen Schwerin und Berlin und weiter nach Magdeburg, Hannover und Münster auf EU-Standard zu bringen, hat das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin einen Neubauauftrag vergeben. Parallell zum alten Schiffshebe- werk, das einen Höhenunterschied zum Oder-Havel-Kanal von 36 Metern bewältigt, wird bis 2014 ein neues und größeres Schiffshebewerk erbaut.

Der neue hebbare Trog wird eine nutzbare Länge von einhundertund- fünfzehn Metern bekommen, 12,5 Meter breit sein und eine Tiefe des Troges von 4 Metern haben.
Im März 2009 haben Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und Ministerpräsident Matthias Platzeck den Grundstein für das neue Schiffshebewerk Niederfinow mit einer Investitionssumme von 285,00 Millionen EUR gelegt. 2014 wird es  der Nutzung übergeben. Bis dahin wird das alte Hebewerk seinen Dienst tun. Danach wird es als technisches Museum eines der hervorragenden deutschen Ingenieur- leistungen demonstrieren.  

 

 

 

 

 

 

Nach oben!